22.11.2016 / Wir treffen Vorbereitungen

Jetzt liegen wir schon über einen Monat hier in Arrecife im Hafen, haben viele sehr nette Leute kennen gelernt und wieder mal viel Arbeit ins Boot gesteckt. Erst mal haben wir komplett neue Kabel mit höherem Querschnitt für alle vier Solarpanelen verlegt. Die Trenndioden die angeblich dazwischen sein sollen vergrößert, da die Alten immer heiß geworden sind um dann fest zu stellen, dass das alles Quatsch ist was mir da erzählt wurde. Hab dann alle raus geschmissen, mein Energieproblem bestand aber weiterhin. Zum Schluss gab es dann eine ganz einfache Lösung, der Laderegle war einfach falsch eingestellt. Wieder mal hat Brüderchen geholfen und via Skype mit mir das Ding richtig eingestellt und siehe da, jetzt funzt es. Mittlerweile hatte ich für alle Fälle einen gebrauchten Wasser Schleppgenerator erstanden. Mal kurz den durch Korrosion beschädigten Propeller mit Epoxy aufgearbeitet und nun sollte es keine Energieproblem mehr geben. Unsere Bootsnachbarn haben auch eine Malö und bei  Sean kund Paulin kann ich mir noch ein paar Anregungen holen. Gemeinsam laufen wir zwischen Inoxladen und Schweisser hin und her und lernen die spanische Art „Maniana Maniana“ so richtig gut kennen. Dann wird noch die Nähmaschine raus geholt und um die Wette genäht. Hütchen für die Winschen, UV-Schutz für das Groß-Segel, neue Scheiben für die Kuchenbude etc. Nina hat indessen über Crew-Member einen Mitsegler für uns gefunden. Er ist in meinem Alter und hat ähnliche Pläne wie wir, er möchte seine Schwester zu Weihnachten auf San Martin besuchen. Für uns ist das wirklich ein Glücksgriff denn er ist ein erfahrener Segler und überführt Boote beruflich von A nach B. Er hilft uns Arethusa auf einen absoluten Top Zustand zu bringen. Alles wird auf Sicherheit überprüft, jeder Schekel angeguckt, dies und das nach Absprache verändert und so langsam sind wir startbereit für den nächsten großen Sprung – Martinique. Also wenn morgen das Iridium-go, mein Axcess-Point hat die Grätsche gemacht, und die Genua mit neuem UV-Schutz vom Segelmacher kommen steht der Abfahrt am Donnerstag nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.